Ruhrbogen triumphiert im Derby

Die Mannschaft von Trainer Andreas Trompeter setzt sich mit 27:18 bei der DJK Westfalia Welper III durch. Am Dienstagabend (20 Uhr) kommt Dülmen.

Es lief ganz anders als im Hinspiel: Nachdem Ruhrbogen Hattingen gegen die DJK Westfalia Welper III im November mit 23:26 verloren hatte, wollte das Team von Trainer Andreas Trompeter das Derby der 1. Handball-Kreisklasse diesmal gewinnen.

Das gelang, und zwar deutlich mit 27:18 (15:12). „Unsere erste Viertelstunde war richtig stark, in der Abwehr und im Angriff“, sagte Andreas Trompeter. „Ausschlaggebend war einmal mehr unsere Deckung.“ Nicht mehr soll fand der Coach die zweite Hälfte, doch letztlich war ihm dies schnurzpiepegal.

Schon am Dienstagabend muss das Ruhrbogen-Hattingen-Team erneut ran. Der Tabellendritte erwartet in der Sporthalle an der Talstraße den Tabellenvorletzten TV Dülmen. Anwurf wird um 20 Uhr sein.

„Wenn wir das Spiel gewinnen, können wir ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden“, sagt Andreas Trompeter. „Und das werden wir auch. Zumal wir den DSC Wanne-Eickel noch zu Hause haben.“ Den Spitzenreiter. Die beiden Tabellenersten werden in die Kreisliga aufsteigen.